Re: Meine Hunde

#21  Beitragvon Edeltraud » Di 11. Okt 2016, 09:38

Na ist doch toll, dann mögen die sich schon.

Die bleiben sicher auch zusammen jetzt, hoffentlich wird der andere nicht eifersüchtig
Edeltraud

Re: Meine Hunde

#22  Beitragvon julie » Di 11. Okt 2016, 11:10

Ja gestern sind die beiden das erstemal im gleichen Korb gesessen. Vorher, wenn die kleine reinwollte, haben die beiden älteren Platz gemacht, sind einfach rausgegangen.
Die andere(Rosa) spielt sogar mit ihr schon im Garten seit 2 Tagen. Nein, sie eifert nicht, der ist das Wurscht. Schadet den alten Weibern nicht, wenn sie sich mehr bewegen :D
Eifersucht lass ich gar nicht entstehen. Man darf nur, wenn man einen neuen Hund bekommt, die beiden anderen nicht vernachlässigen oder den Neuen bevorzugen, nur weil er klein ist. Rita weiss jetzt schon, dass es nichts von Tisch gibt und sie auch vom Tisch nix nehmen darf. Da bin ich konseqent. Auch fressen sie schon nebeneinander. Sie weiß auch, dass sie nicht stehlen darf von den anderen. Funkt noch nicht wirklich aber bin eh immer dabei. Wenn sie fertig ist, muss sie sitzen, wenns dann auch nicht klappt, fliegts in den Garten und fertig. Hauptsache es funkt schon, dass sie nebenenander fressen können.

Das Leinen gehn muss sie auch erst noch lernen, da hat sie noch keine Ahnung. Hab jetzt mal mit Halsband angefangen, damit sie sich daran gewöhnt.
Naja, viel Arbeit noch aber eine tolle Sache.
julie

Re: Meine Hunde

#23  Beitragvon Edeltraud » Di 11. Okt 2016, 12:20

Finde ich toll wie du dich da so reinkniest, aber die Tiere danken einem das auch,
mehr als jeder Mensch !

Also viel Spaß mit deinen Hunden in den kommenden Jahren.
Edeltraud

Re: Meine Hunde

#24  Beitragvon julie » Mi 12. Okt 2016, 19:46

Ja, es geht voran. Wenn man gleich von Anfang an dranbleibt und nicht erst in 1 Monat oder Jahr, bis er ganz verblödet ist, wirds auch was, weil ein Hund die Führung braucht, sonst macht er was er will und er wird nicht verstehen, wenn alles aufeinmal nicht mehr so sein soll.
julie

Re: Meine Hunde

#25  Beitragvon Edeltraud » Mi 12. Okt 2016, 22:53

Es ist wie bei kleinen Kindern, so wie man sie erzieht, so hat man sie.

Ist bei den Tieren genauso, auch die müssen lernen, was sie dürfen und was nicht
Edeltraud
folgende User möchten sich bei Edeltraud bedanken:
Protokoll Anzeigen


Re: Meine Hunde

#26  Beitragvon julie » Mo 24. Okt 2016, 14:11

Mein Leiblings Dogdance Video. Ist zwar schon 10 Jahre alt aber gefällt mir noch immer am besten. Bin froh, dass ich es noch im YouTube gefunden habe :D

julie

Re: Meine Hunde

#27  Beitragvon Edeltraud » Mo 24. Okt 2016, 17:20

Wenn ich das Video ansehe, dann denke ich, dass ich im Zirkus bin.

Der macht wohl alles was sein Frauchen will, aber ich finde, der hat keinen eigenen Willen mehr,
er ist total überdressiert und das ist sicher Stress für jedes Tier.

Damit ein Tier mal sowas macht, kann ich mir eigentlich nur vorstellen, dass es da auch
Schläge gab, bis es soweit war.

Kann mich täuschen auch, aber so empfinde ich das halt.

Gehosam soll ein Tier schon sein, aber das was die Frau macht, das ist einfach monatelange
Dressur.

Dafür gibts Preise und bessere Papiere für den Hund, also sind die Junghunde teurer zu verkaufen.

Den Hund selbst juckt das nicht, nur die Züchterin hat da Vorteile.

Mein Vater war auch mal mit seinen Collies bei so einer Ausstellung, daher weiß ich
wie das abläuft bis man ein Tier soweit hat, bis der das alles macht
Edeltraud

Re: Meine Hunde

#28  Beitragvon julie » Mo 24. Okt 2016, 20:29

Da hast du vollkommen Recht. Sowas dauert oft lange, je nach Training, bis man das so hinkriegt. Ist zwar schön zum anschaun aber für den Hund meist eine Tortur und tägliches Training. Nicht jeder Hund ist dazu geeignet.
Ich denke nur an die ruckartigen Bewegungen, die die Knochen des Hundes nachhaltig schädigen (Athrose etc..) Dann die Schiefhaltung des Kopfes, wo das Kreuz geschädigt wird, was wiederum mit Schmerzen verbunden ist. Und für was?, Alles nur um paar Pokale zu gewinnen und zur Belustigung der Zuschauer!
Den Hund kannst mit 5 Jahren "wegschmeißen" - kommt ein neuer...
julie

Re: Meine Hunde

#29  Beitragvon tups » Mo 24. Okt 2016, 21:30

Also ich persönlich mag dieses Dog-Dancing auch nicht, da schon eher Agility.
Aber Schläge muss es für solch eine Dressur/Ausbildung/Abrichtung nun überhaupt nicht geben. Das geht alles über Geduld und Ausdauer und viel Liebe.
Ich will nicht abstreiten das es auch ein paar Spinner gibt die sein Tier schlagen um etwas zu erreiechen, aber das sind Ausnahmefälle.

Vor allem machen das viele auch nur um den Hund zu fordern.
tups
Benutzeravatar
Chef
Chef

Re: Meine Hunde

#30  Beitragvon Edeltraud » Mo 24. Okt 2016, 21:59

Jemand wo ein Tier hat und es auch behalten will bis es stirbt und wenn derjenige
seinem Hund einige Dinge beibringt, das finde ich ok.

Wenn aber jemand, der dadurch mehr Kohle machen kann beim Hund verkaufen oder
die kleinen Welpen davon das macht, dann macht der das nicht aus Liebe, sondern
aus Geldgier und dabei nimmt der keine große Rücksicht was dem Tier gefällt oder auch nicht.
Edeltraud
folgende User möchten sich bei Edeltraud bedanken:
Protokoll Anzeigen


Re: Meine Hunde

#31  Beitragvon Love » Di 25. Okt 2016, 14:53

Sehe das genauso wie Edeltraut.
Ich finde solche Art von Tierdressur auch äußerst fragwürdig und würde schon aus Prinzip nicht zu solchen Veranstaltungen gehen oder mir Videos darüber anschauen.
Dressur, dass ein Hund bspw. ohne Leine neben einem geht. Auf Kommando Sitz oder Platz macht. Auf Zurufen zu einem kommt. Alles okay und muss auch sein.
Aber alles andere was darüber hinausgeht? Nein Danke.
Und wenn der Mensch endlich einsehen würde, das Tiere nicht dazu auf der Welt sind, um uns solche, für Tiere nicht von Natur ausgegebene, Kunststücke zuzeigen, würde es solche Veranstaltungen und insbesondere Zirkuse mit Tieren auch nicht mehr geben.
Love
Tippgemeinschaft
Tippgemeinschaft

Re: Meine Hunde

#32  Beitragvon julie » Di 25. Okt 2016, 22:28

Zirkus mit Tieren gehört sowieso abgeschafft. Die sind wirklich arm, da geht meist nix ohne Gewalt ab.
Genauso wie Zoos, wo wildlebende Tiere eingesperrt werden, was sie in ihrer natürlichen Freiheit und jagen zur Nahrungsaufnahme beschneidet, bis sie vor Langeweile sterben, weil sie nix zutun haben. So groß und schön kann kein Zoo sein. Wildtiere gehören dorthin wo sie zuhause sind.

Es zählt einfach nur mehr der Profit und da geht man über "Leichen"
julie